Montag, 21. Mai 2018

Wer sind wir?


Wir sind Elias und Fabio aus Graz - zwei Freunde seit der frühen Schulzeit. Zwei Freunde, die schon immer dachten: das Leben müsse mehr zu bieten haben, als den grauen Alltagstrott. Wir suchten Abenteuer - wir suchten unser weites, großes, Abenteuer.
Daher haben wir zehn Jahre später, im Herbst 2017, beschlossen wieder unser Abenteuer zu suchen. Wir suchen unser ultimatives, einzigartiges Abenteuer.

Eine unglaubliche Reise.
Ein Abenteuer von Graz nach Tokyo.
14.000 Kilometer
12 Länder


                                             
                                                                 

                                                                    

Fabio
Meine Name ist Fabio, ich bin 21 Jahre alt und wohne in Graz. Derzeit studiere ich Rechtswissenschaften im zweiten Semester auf der Karl Franzens Universität. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Fußball, Literatur und meinen Freunden. Elias beschreibt mich als gesellig, empathisch und einen Aktiven.
Im Sommer 2017, kam mir die verrückte Idee von Graz nach Tokyo zu radeln. Da ich diese Reise nicht alleine machen wollte, dachte ich sofort an meinen alten Freund Elias. Er ist der Einzige, der sich für solche absurden Ideen begeistern lässt. Das reizvolle für mich an diesem Projekt ist das Gefühl uneingeschränkte Freiheit zu spüren und meine Grenzen auszutesten. Ich freue mich auf unendlich weite Wüsten und Steppen, auf atemberaubende Gepirgspässe, auf das Kennenlernen fremder Kulturen und das Zusammentreffen mit neuen Menschen.



Elias
Ich heiße Elias, bin 18 Jahre alt und komme ebenfalls aus Graz. Derzeit mache ich die Ausbildung zum medizinischen Masseur, die ich kommenden Herbst abschließen werde. In meiner Freizeit beschäftige ich mich aktiv mit Tennis, Darts und Fußball. Eine weitere große Leidenschaft ist das Theater, der Film und die Kunst. 
Fabio beschreibt mich als besonnen, tolerant und einen Denker. Als mir Fabio von seiner Idee erzählte, musste ich nicht zweimal überlegen. Ich liebe es neue Kulturen und Länder zu entdecken, daher war ich von dieser Idee sofort begeistert. Für mich zählt das Reisen zu einer der wichtigsten Dinge in meinem Leben. Mich reizt das Ungewisse, das Gefühl nicht zu wissen was am nächsten Tag auf mich zukommt.Wir sind fast ein ganzes Jahr auf uns selbst gestellt. Dies erfordert große mentale Stärke, die wir im Laufe der Reise entwickeln werden. Dieses große abenteuerliche Projekt ist für mich das größte Geschenk, das ich mir selber machen kann.

Wir haben beschlossen diese Reise zu verwirklichen. Gemeinsam wollen wir an unsere Grenzen und darüber hinaus gehen.
Werde auch DU ein Teil unseres Projektes!  


Elias und Fabio

Du willst eine persönliche Postkarte aus Tokyo oder den fertigen Film!?? Dann klick hier

Kommentare:

  1. Na dann viel Glück, und viel Spaß auf eurer Reise.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Fabio!
    Deine ehemalige Gitarrelehrerin
    "is whatching you"...
    Schöne Zeit wünsch ich euch...kommt gesund zurück

    AntwortenLöschen

weitere Posts

Letzter Blogeintrag

850km - von der russischen Grenze bis nach Wolgograd

Nach fünf Nächten in Kharkiv ging es nun endlich wieder weiter Richtung russischer Grenze. Ebenso wie Fabio, freute ich mich wi eder extrem...